Samstag, 8. Februar 2014

Beutenbock

Ich habe echt lange überlegt, auf was ich meine Beuten stellen soll. Hierbei gibt es ja verschiede Kriterien, nach denen hier vorgegangen wird bzw. welche zu bedenken sind.




  1. einen gewissen Abstand zum Boden um das Arbeiten etwas rückenschonender zu gestalten
  2. die Beute sollte nicht länger in größerer Feuchtigkeit stehen um das Holz zu schonen
  3. da mein Ziel Naturbauwaben ohne Mittelwände ist, sollte es die Möglichkeit geben die Beuten komplett "ins Wasser" zu stellen - am besten auch bei wechselnden Standorten
  4. nach Möglichkeit leicht ab- und wieder aufzubauen sein und wenig Stauraum benötigen um bei eventueller Wanderung hier kein größeres Hindernis darzustellen
Die Lösung besteht aus einem Bock für jeweils zwei Beuten aus einfachen Balken und handelsüblichen Gerüstfüßen.
Die Balken werden mit Holzlasur etwas gegen die Verwitterung geschützt und die Gerüstfüße etwas gereinigt, wenn sie denn gebraucht erworben werden. Durch die "Flügelschrauben" kann die Höhe an allen vier Ecken individuell eingestellt werden und je nach Länge der Gerüstfüße sogar merkliche Unebenheiten im Gelände ausgeglichen werden.

Bei den Balken hab ich mir für die Breite von 80mm entschieden, was dann bei einem 40er Loch immer noch genug übrige Wandstärke gewährleistet. Die Balken waren ungehobelt und wurden von mir mit einem einfachen Schwingschleifer mit 40er Schleifpapier bearbeitet. Die Löcher mit einem 40er Forstnerbohrer gebohrt.

fertig sieht er dann so aus:


Kommentare:

  1. Klasse Idee. Sowas werde ich auch machen. Danke.

    AntwortenLöschen
  2. Kann mich nur anschließen! Habe selber keine bessere Lösung gesehen bis jetzt. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo wie hoch sind den die Gerüstfüße?

    AntwortenLöschen
  4. meine sind bisher 50cm - die 40er würden aber sicher auch gehen - ist aber auch davon abhängig, wie groß der Höhenunterschied ist, den es gilt auszugleichen

    AntwortenLöschen
  5. Super Vorlage, vielen Dank für's Teilen!

    AntwortenLöschen
  6. hallo wie sieht es mit stabielitet aus? auch beim wind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber sie stehen ja auch nicht so hoch wie auf den Bildern hier ;) sondern etwas tiefer - siehe z.B. hier:
      http://dadant-imkern.blogspot.de/2014/09/spatsommerpflege.html

      Löschen
  7. Tolle Sache!!! Allerdings bringen die Beuten doch ein ordentliches Gewicht auf das Holz, oder?! Bleiben die Balken auch nach längerer Zeit gerade und biegen sich nicht durch?

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee danke fürs zeigen. Kommt 150 cm für die langen Balken hin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf jeden Fall - ich glaube meine sind sogar etwas kürzer - hab glaub zwischen den Pfosten max. 1,20m eher noch weniger - genau hab ich es aber grad nicht im Kopf - mir war halt wichtig, dass ich immer max. zwei Völker drauf bekomme - zwecks Verflug -- nur meinen Ablegerbock, den man in späteren Bildern sieht, ist deutlich länger

      Löschen
  9. Super Idee!!! Welches Maß hast du auf der kurzen Seite genommen? Also die langen 1,20m und die kurzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Balken haben 50cm so wie die Beuten, aber etwas versetzt nach innen dadurch entsteht vorne ne Abtropfkannte

      Löschen
  10. Hast du die Gerüstfüße direkt in die Wiese gestellt ?
    Geht es nicht nach der Zeit nach?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz leicht, aber die, 15cmx15cm halten gut - nach ner Zeit Wasserwage drauf und nachstellen - fertig

      Löschen
  11. Top Idee.
    Wie dick sind die Balken?
    80 Breite ok.
    1200 Länge ok.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 80er Balken ist ok, wenn nur zwei Beuten drauf stehen
      Balkenlänge kommt auf deine Beutenbreite an

      Löschen
  12. Klasse Blog den Du hier hast, ich lese öfters hier.
    Den Beutenbock habe ich 1:1 nachgebaut, super Idee mit den Gerüststützen, davon hatte ich noch 20 Stück hier liegen.
    Auf Hölzern 10x12 habe ich 3 Beuten stehen.
    Unser Grundstück hat Hanglage, da haben sich diese Beutenböcke bestens bewährt.

    AntwortenLöschen